Callgirls

  • Potenzprobleme

    Potenzprobleme

    Eine erektile Dysfunktion – Abkürzung ED, auch ErektionsstörungPotenzstörungImpotentia coeundi (von lateinisch coire ‚zusammengehen‘, ‚sich begatten‘, vgl. Koitus), im Volksmund auch Impotenz – ist eine Sexualstörung, bei der es einem Mann über einen längeren Zeitraum hinweg in der Mehrzahl der Versuche nicht gelingt, eine für ein befriedigendes Sexualleben ausreichende Erektion des Penis zu erzielen oder beizubehalten.

    Kurzzeitige Erektionsstörungen gelten hingegen nicht als ED.

     

  • Privatsphäre

    Privatsphäre

    Privatsphäre bezeichnet den nichtöffentlichen Bereich, in dem ein Mensch unbehelligt von äußeren Einflüssen sein Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit wahrnimmt. 

    Das Recht auf Privatsphäre gilt als Menschenrecht und ist in allen modernen Demokratien verankert. Dieses Recht kann aufgrund des öffentlichen Interesses an einer Person oder zu Zwecken der Strafverfolgung eingeschränkt werden.

  • Prostata

    Prostata

    Die Prostata (altgriechisch προστάτης prostátēs ‚Vorsteher‘, ‚Vordermann‘) oder Vorsteherdrüse ist bei allen männlichen Säugetieren (einschließlich des Menschen) zum einen eine akzessorische Geschlechtsdrüse zur Herstellung eines Teils der Spermaflüssigkeit und zum anderen ein Muskelkomplex zur Kanalumschaltung zwischen Blasenleerung und Ejakulation.

  • Prostitution

    Prostitution

    Prostitution (von lateinisch prostituere „nach vorn/zur Schau stellen, preisgeben“) bezeichnet die Vornahme sexueller Handlungen gegen Entgelt, seit den 1970er-Jahren auch Sexarbeit genannt, scherzhaft auch horizontales Gewerbe. Erfolgt sie unfreiwillig, ist es Zwangsprostitution.

    Prostitution findet sich seit Anbeginn der Geschichtsschreibung, in allen Kulturen und Epochen, und ist eng mit der Geschichte der Frauenrechte, der Sexualität der Frau und der Geschichte der LGBT verknüpft.

    Die gesellschaftliche Bewertung unterliegt bis heute ungebrochen einem starken Wandel und wird von politisch-weltanschaulichen sowie religiösen Vorstellungen beeinflusst.

  • Puff

    Puff

    Bordell (von französisch bordel ‚Bretterhütte‘; Synonyme: FreudenhausEtablissement, umgangssprachlich auch Puff, veraltet Hurenhaus) ist die Bezeichnung für ein Gebäude oder Teil eines Gebäudes, in dem Menschen (meist Frauen) sexuelle Dienstleistungen anbieten und ausüben.

    Es gibt, insbesondere in Japan, auch Bordelle, wo die Anbieter der sexuellen Dienstleistung durch Sexpuppen ersetzt werden.

  • Quickie

    Quickie

    One-Night-Stand

    Ein One-Night-Stand (von englisch one-night stand in derselben Bedeutung; ursprünglich für „einmalige Bühnenaufführung“) ist eine im Prinzip einmalige sexuelle Begegnung. Der Begriff wurde ins Deutsche übernommen, nachdem er schon diese Bedeutung im Englischen hatte, und bezieht sich normalerweise nicht nur auf eine Begegnung in der Nacht.

    Obwohl die ursprüngliche Absicht oft ist, keine längere emotionale Bindung einzugehen, ist diese Entwicklung nicht im Prinzip ausgeschlossen.

    Im Mittelpunkt steht in der Regel die Erfüllung der eigenen, vor allem sexuellen Bedürfnisse und der des Partners, nicht jedoch der Aufbau einer Beziehung. Im Jargon von Kontaktanzeigen und Kontaktforen im Internet ist die Abkürzung ONS allgemein üblich.

  • Redlight District

    Redlight District

    Als Rotlichtviertel (in der Schweiz: Rotlichtquartier) bezeichnet man einen Bereich einer Stadt, in dem sich Prostitution und andere Arten des Sexgewerbes konzentrieren.

    Die zugehörige soziale Umgebung ist das Rotlichtmilieu.

    Der Begriff Rotlichtviertel wird in der Regel negativ wertend benutzt. Siehe hierzu auch Rotlicht (Prostitution).

  • Reeperbahn

    Die Reeperbahn ist die zentrale Straße im Vergnügungs- und Rotlichtviertel des Hamburger Stadtteils St. Pauli. Sie ist etwa 930 Meter lang und verläuft vom Millerntor in Richtung Westen bis hin zum Nobistor (Hamburg-Altona), wo sie in die Königstraße übergeht. Die große Anzahl an Diskotheken, Bars und Nachtclubs hat ihr den Spitznamen „die sündigste Meile der Welt“ eingebracht.

    Zu den Sehenswürdigkeiten an der Reeperbahn gehören die vielen Nachtclubs, Bars und Diskotheken. Dazu zählen das bekannte Café Keese (bis 2015, seitdem dort ein Lokal der Sausalitos Holding GmbH), die fensterlose Kneipe „Zur Ritze“ mit eigenem Boxkeller und die unterschiedlichsten Lokalitäten, die sich in den Seitenstraßen, wie der vom Beatles-Platz abzweigenden Großen Freiheit oder dem Hans-Albers-Platz, fortsetzen.

     

  • Rollenspiele

    Erotisches Rollenspiel

    Ein erotisches oder sexuelles Rollenspiel ist eine Sexualpraktik.

    Dabei nehmen zwei oder mehr Sexualpartner teil, wobei jeder eine bestimmte Rolle übernimmt und sich dieser Rolle entsprechend verhält und gegebenenfalls kleidet bzw. verkleidet, um sich und/oder dem Partner Lust zu verschaffen.

  • Romanze

    Romanze

    Eine Liebesbeziehung (kurz: Beziehung; auch: romantische Beziehung) ist ein emotional intimes und meist sexuelles Verhältnis zwischen zwei Personen (Liebespaar), das durch gegenseitige Liebe und Mitfühlen, Interesse und Fürsorge geprägt ist und stets auch erotische Anziehung umfasst, wobei es sich hier nicht zwingend um genitale Erotik handeln muss, sondern – insbesondere bei sehr jungen Menschen – auch eine Erotik des Umarmens, Berührens und Küssens sein kann. 

    Liebe kann in einer Liebesbeziehung als Verliebtheit oder Leidenschaft, aber auch als stille innige Zuneigung in Erscheinung treten. 

    Liebende sind einander in wechselseitiger empathischer Aufmerksamkeit zugewandt (Rapport), einer Form von Umgang, die Wohlgefühl, Behagen und Harmonie hervorbringt und ähnlich wie die frühe Eltern-Kind-Beziehung in Vertrauen und Bindung einmündet.

     

     

  • Rotlicht

    Rotlicht

    Rotlicht ist ein Synonym für Prostitution und damit zusammenhängende Sachverhalte wie Rotlichtmilieu, Rotlichtviertel, Rotlichtaffäre und andere.

  • Rotlichtmilieu

    Dem Rotlichtmilieu zugeordnet werden neben den Prostituierten die Eigentümer, Betreiber und Mitarbeiter von Bordellen, Striptease-Bars und teilweise von Sexshops und Table-Dance-Bars, die Zuhälter, Menschenhändler, teilweise auch Dealer, Hehler usw.

    Größere Ketten im Bereich von Filmen und Zubehör, etwa die von Beate Uhse gegründete Firma mit dem gleichnamigen Sexversand und Orion, haben es geschafft, Sex außerhalb des Rotlichtmilieus zu kommerzialisieren. Im Bereich der Table-Dance-Bars versuchen Betriebe wie das Hamburger „Dollhouse“ den gleichen Weg einzuschlagen, um neue Kundenschichten zu erschließen. Durch Abgrenzung zur Prostitution soll der Betrieb seriöser erscheinen und so auch Besucher ansprechen, die sich vom Rotlichtmilieu abgestoßen fühlen.

    Mit dem Begriff „Rotlichtmilieu“ wird meist auch kriminelles Verhalten assoziiert (z. B. Drogenhandel, Menschenhandel, Erpressung). Der Kampf um Vorherrschaften steht im Wettbewerb zwischen einheimischen Gruppen, ethnischen Gruppen und Rockergruppen wie den Hells Angels. In Deutschland wird von organisierter Kriminalität gesprochen.

    Über ehemalige Kölner „Rotlichtkönige“ drehte 2011 Peter F. Müller den Dokumentationsfilm Wir waren das Miljö.

     

  • Sadismus

    Sadismus

    Als Sadismus im medizinischen Sinne wird bezeichnet, wenn ein Mensch Lust oder Befriedigung dadurch erlebt, andere Menschen zu demütigen, zu unterdrücken oder ihnen Schmerzen zuzufügen. In gewissem Rahmen kann sich Sadismus auch durch tierquälerische Handlungen ausdrücken.

    Der Begriff Sadist wird heutzutage im allgemeinen Sprachgebrauch auch für Personen verwendet, die sich am Leid anderer erfreuen können.

    Das Gegenteil vom Sadismus – den Lustgewinn durch Erleiden von Schmerz oder Demütigung – bezeichnet man als Masochismus.

  • Sadomaschismus

    Sadomasochismus

    Als Sadomasochismus wird in der Regel eine sexuelle Devianz verstanden, bei der ein Mensch Lust oder Befriedigung durch die Zufügung oder das Erleben von Schmerz, Macht oder Demütigung empfindet. 

    Die Bezeichnung entsteht aus einer Zusammenziehung der beiden Begriffe Sadismus und Masochismus, die die jeweilige Ausrichtung hinsichtlich des aktiven beziehungsweise passiven Erlebens beschreiben.

    Unterschieden werden kann zwischen inklinierendem (lateinisch inclinare, sich zuwenden) beziehungsweise einvernehmlichen Sadomasochismus und nicht inklinierendem Sadomasochismus.

  • Safe Sex

    Der Begriff Safer Sex (deutsch ‚sichererer Sex‘) kam im Zuge der Diskussion um HIV bzw. AIDS auf und beschreibt ein Bündel von Verhaltensweisen und Vorsichtsmaßnahmen, die einzeln oder in ihrer Gesamtheit dazu geeignet sind, das Risiko einer Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten deutlich zu reduzieren. Der Komparativ safer soll darauf aufmerksam machen, dass es keinen absoluten, „sicheren“ (safe) Schutz vor einer Infektion geben kann, dass aber das Risiko deutlich reduziert werden kann, der Sexualkontakt wird „sicherer“ (safer). Im deutschen Sprachraum ist auch die Bezeichnung geschützter Sex üblich.

    Die Beachtung der Grundsätze des Safer Sex schützt wirksam vor einer Schwangerschaft (Empfängnisverhütung).

    Safer Sex bedeutet, sich so zu verhalten, dass keine Körperflüssigkeiten in den Körper des Partners gelangen und umgekehrt keine Körperflüssigkeiten des Partners in den eigenen Körper gelangen.

     

  • Samenerguss

    Samenerguss

    Der Samenerguss oder die männliche Ejakulation (lateinisch eiaculatio, von eiaculari „auswerfen, herausschleudern“) ist der physiologische Vorgang des (stoßweise erfolgenden) Herausschleuderns von Sperma aus dem Penis durch die Harnröhre.

    Während der Ejakulation werden die Spermien aus den Nebenhoden durch die beiden Samenleiter mit ihrer Muskelschicht (Tunica muscularis) und anschließend durch die beiden Spritzkanäle getrieben, die dann in die Harnröhre münden. Auf ihrem Weg wird den Spermien das Seminalplasma beigemischt, das einen Großteil der Flüssigkeit ausmacht.

  • Sauna Club

    Sauna Club

    Eine Kontaktsauna, oft auch als Saunaclub bezeichnet, verbindet die Nutzung einer Sauna mit der Anbahnung oder der Durchführung von sexuellen Kontakten. 

    Der Begriff wird hauptsächlich für Saunen, die von Heterosexuellen aufgesucht werden, verwendet; Namensgebung und Nutzungsverhalten der sogenannten Schwulen-Saunen weichen in einigen Punkten ab.

  • Schnackseln

    Schnackseln

    Geschlechtsverkehr (auch Geschlechtsakt (von lateinisch actus, Antrieb, Bewegung‘), Koitus (von lateinisch coitus‚ Zusammengehen, Begattung‘), Kopulation (von lateinisch copulatio, Verknüpfung, Verbindung‘), Kohabitation (von lateinisch cohabitatio ‚Beisammenwohnen‘) oder Beischlaf) bezeichnet im traditionellen Verständnis die heterosexuelle Vereinigung zweier Sexualpartner, bei der der Mann den erigierten Penis in die Vagina der Frau einführt – den Vaginalverkehr.

  • Scissoring

    Scissoring

    Tribadie (gr. tribein „reiben“), auch Tribadismus, ist eine nicht penetrative sexuelle Praktik, bei der eine Frau ihre äußeren Genitalien zum Zweck der klitoralen Stimulation an ihrem Partner reibt.

    Überwiegend wird der Begriff im Zusammenhang mit einer gleichgeschlechtlichen Praktik unter Frauen verwendet, es kann sich aber auch unabhängig von der sexuellen Orientierung auf das Reiben der Vulva und der Klitoris an einem Gegenstand beziehen.

  • secret affair

    Secret Affair

    Ein Seitensprung ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für eine vorübergehende sexuelle Beziehung zwischen zwei Menschen, von denen mindestens eine Person verheiratet ist oder sich in einer sonstigen festen sozialen Partnerbeziehung befindet.

    Der Begriff, der ursprünglich einen Sprung (des Pferdes) in seitliche Richtung bezeichnet und im 18. Jahrhundert für eine Abweichung allgemeiner Art verwendet wurde (vgl. auch Eskapade), wird seit dem 19. Jahrhundert ausgehend vom Österreichischen auch in moralischer Hinsicht meist für einen kurzfristigen Ausbruch aus der ehelichen Beziehung verwendet.

    Weitere Begrifflichkeiten sind fremdgehen, seinen Partner betrügenAffäre oder Ehebruch.

Escort Service Berlin

  • Escort Modelle in Berlin
  • Escort Modelle Berlin
  • Escort Girl Modelle Berlin
  • Escort Teen Modelle Berlin
  • Escort Modelle für Berlin
  • Escort Modelle bestellen Berlin
  • Escort Privat Berlin
  • Escort Teens Privat Berlin
  • Privatmodelle Berlin
  • Escort Tag und Nacht Berlin
  • Escort Treffen Berlin
  • Escort Highclass Berlin
  • Haus Hotel Besuche Berlin
  • Sie sucht Ihn Erotik Berlin
  • Private Sexkontakte Berlin
  • Erotische Kontakte Berlin
  • Sextreff Berlin
  • Amateur Nutten Berlin
  • Escort Girls Berlin
  • Türkische Nutten Berlin
  • Sie sucht Sex Berlin
  • Erotik Escort Berlin
  • Hobby Hure Berlin
  • Billiger Escort Berlin
  • Escort Modelle in Berlin
  • Escort Modelle Berlin
  • Escort Girl Modelle Berlin
  • Escort Teen Modelle Berlin
  • Escort Modelle für Berlin
  • Escort Modelle bestellen Berlin
  • Escort Privat Berlin
  • Escort Teens Privat Berlin
  • Privatmodelle Berlin
  • Escort Tag und Nacht Berlin
  • Escort Treffen Berlin
  • Escort Highclass Berlin
  • Haus Hotel Besuche Berlin
  • Sie sucht Ihn Erotik Berlin
  • Private Sexkontakte Berlin
  • Erotische Kontakte Berlin
  • Sextreff Berlin
  • Amateur Nutten Berlin
  • Escort Girls Berlin
  • Türkische Nutten Berlin
  • Sie sucht Sex Berlin
  • Erotik Escort Berlin
  • Hobby Hure Berlin
  • Billiger Escort Berlin