Anal Escort

  • Outing

    outing

    Outing ist ein aus dem Englischen übernommener Begriff der Schwulen- und Lesbenbewegung, der sich zu Beginn der 1990er Jahre auch in der deutschen Sprache durchsetzte.

    Das Verb „jemanden outen“ wird verwendet im Sinne von „jemanden einer Sache bezichtigen, die bis dahin geheim war“ (und die viele Geoutete gerne weiterhin geheim halten würden).

    Dabei geht es oft um sexuelle Themen (Beispiele: „outete ihn als Fremdgänger“ oder „... als Bordell-Stammkunden“), aber nicht nur (Beispiele: „outete ihn als Mitglied einer Geheimsekte“ oder „... als Medikamentenabhängigen“).

  • Ovulation

    Ovulation

    Der Follikelsprung (auch Eisprung genannt oder Ovulation von lateinisch ovulum, der Verkleinerungsform von ovum für ‚Ei‘) ist die periodische Ausstoßung einer unbefruchteten Eizelle aus einem sprungreifen Follikel des Eierstocks während der Ovulationsphase des Menstruationszyklus.

    Beim Follikelsprung wird die Eizelle aktiv in den Eileiter aufgenommen, wo sie dann durch ein Spermium befruchtet werden kann.

  • Pearl Index

    Pearl Index

    Der Pearl-Index, benannt nach dem amerikanischen Biologen Raymond Pearl (1879–1940), ist ein Maß für die Wirksamkeit bzw. Zuverlässigkeit von Methoden zur Empfängnisverhütung.

    Er gibt an, wie hoch der Anteil sexuell aktiver Frauen ist, die trotz Verwendung einer bestimmten Verhütungsmethode innerhalb eines Jahres schwanger werden.

    Je niedriger der Pearl-Index ist, desto sicherer ist die Methode.

  • Peepshow

    Peepshow

    Eine Peepshow (von engl. to peep „durch eine schmale Öffnung spähen“, in der Schweiz auch Stützlisex), oft auch als Liveshow bezeichnet, ist ein Theater, in dem die zahlenden und fast durchweg männlichen Besucher eine Person betrachten können, die ihren nackten Körper in explizit sexuellen Posen zur Schau stellt.

    Oft findet sich diese Einrichtung im Rahmen eines Sexshops.

  • Pegging

    pegging

    Pegging bezeichnet eine sexuelle Praktik, bei der jemand mittels eines Strap-ons anal penetriert wird.

    Vom passiven Partner kann Pegging als angenehm empfunden werden, wenn der Anus langsam genug gedehnt und genug Gleitmittel verwendet wird. Durch Prostata-Stimulation ist es dem Mann möglich, zum Orgasmus zu kommen.

    Häufig handelt es sich hierbei um eine Spielart in Zusammenhang mit BDSM.

  • Petting

    Petting

    Petting (englisch petting von: to pet „liebkosen“) bezeichnet sexuelle Handlungen zwischen Menschen, die jede Art von sexueller Stimulation ohne Vollzug des Geschlechtsverkehrs umfassen.

  • Pheromone

    Pheromone

    Ein Pheromon (Kofferwort aus altgriechisch φέρειν phérein ‚tragen‘ und Hormon) ist ein Botenstoff zur Informationsübertragung zwischen Individuen innerhalb einer Art.

    Der Begriff dient auch der Abgrenzung von anderen Semiochemikalien wie etwa den Allomonen, die der Kommunikation zwischen Individuen verschiedener Arten dienen. Der Chemiker Peter Karlson und der Zoologe Martin Lüscher prägten den Begriff Pheromon im Jahr 1959 und definierten ihn folgendermaßen:

  • Phone Sex

    Phone Sex

    Unter Telefonsex versteht man die Befriedigung sexueller Wünsche über das Gespräch am Telefon.

  • Piercings

    Piercing

    Piercing (von englisch to pierce [pɪəs] „durchbohren, durchstechen“, über altfranzösisch percier und vulgärlateinisch *pertusiare aus lateinisch pertunderepertusus „durchstoßen, durchbrechen“) ist eine Form der Körpermodifikation, bei der Schmuck in Form von Ringen oder Stäben an verschiedenen Stellen des menschlichen Körpers durch die Haut und darunter liegendes Fett- oder Knorpelgewebe hindurch angebracht wird

  • Pleasure

    Pleasure

    Vergnügenbezieht sich auf eine Erfahrung, die sich gut anfühlt und die das Genießen von etwas beinhaltet. Es steht im Gegensatz zu Schmerzen oder Leiden, die Formen des schlechten Gefühls sind. Es hängt eng mit Wert, Verlangen und Handeln zusammen: Menschen und andere bewusste Tiere empfinden Vergnügen als angenehm, positiv oder suchenswert.

    Eine Vielzahl von Aktivitäten wird als angenehm empfunden, wie Essen, Sex haben, Musik hören oder Spiele spielen. Vergnügen ist Teil verschiedener anderer mentaler Zustände wie EkstaseEuphorie und Fluss.

    Glück und Wohlbefinden sind eng mit dem Vergnügen verbunden, aber nicht identisch damit. Es gibt keine allgemeine Übereinstimmung darüber, ob Vergnügen als Empfindung, Qualität von Erfahrungen, Einstellung zu Erfahrungen oder auf andere Weise verstanden werden sollte.

    Das Vergnügen spielt eine zentrale Rolle in der Familie der philosophischen Theorien, die als Hedonismus bekannt sind.

  • Pole Dance

    Poledance

    Der Begriff Poledance (auch Pole Dance IPA: [pəʊldæns], engl. für Stangentanz) bezeichnet eine Tanz- und Sportform, die sowohl im Artistikbereich von Zirkusbetrieben, in Tanzschulen als auch in Kombination mit Striptease zu finden ist.

    Diese wird mit einer oder mehreren oft fest montierten oder frei drehenden Stangen betrieben. Der Platzbedarf dafür ist relativ gering.

    Eine entsprechende Anordnung lässt sich in einen normalen Wohnbereich leicht integrieren.

  • Poledance

    Poledance

    Der Begriff Poledance (auch Pole Dance IPA: [pəʊldæns], engl. für Stangentanz) bezeichnet eine Tanz- und Sportform, die sowohl im Artistikbereich von Zirkusbetrieben, in Tanzschulen als auch in Kombination mit Striptease zu finden ist.

    Diese wird mit einer oder mehreren oft fest montierten oder frei drehenden Stangen betrieben. Der Platzbedarf dafür ist relativ gering. Eine entsprechende Anordnung lässt sich in einen normalen Wohnbereich leicht integrieren.

  • Potenzprobleme

    Potenzprobleme

    Eine erektile Dysfunktion – Abkürzung ED, auch ErektionsstörungPotenzstörungImpotentia coeundi (von lateinisch coire ‚zusammengehen‘, ‚sich begatten‘, vgl. Koitus), im Volksmund auch Impotenz – ist eine Sexualstörung, bei der es einem Mann über einen längeren Zeitraum hinweg in der Mehrzahl der Versuche nicht gelingt, eine für ein befriedigendes Sexualleben ausreichende Erektion des Penis zu erzielen oder beizubehalten.

    Kurzzeitige Erektionsstörungen gelten hingegen nicht als ED.

     

  • Privatsphäre

    Privatsphäre

    Privatsphäre bezeichnet den nichtöffentlichen Bereich, in dem ein Mensch unbehelligt von äußeren Einflüssen sein Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit wahrnimmt. 

    Das Recht auf Privatsphäre gilt als Menschenrecht und ist in allen modernen Demokratien verankert. Dieses Recht kann aufgrund des öffentlichen Interesses an einer Person oder zu Zwecken der Strafverfolgung eingeschränkt werden.

  • Prostitution

    Prostitution

    Prostitution (von lateinisch prostituere „nach vorn/zur Schau stellen, preisgeben“) bezeichnet die Vornahme sexueller Handlungen gegen Entgelt, seit den 1970er-Jahren auch Sexarbeit genannt, scherzhaft auch horizontales Gewerbe. Erfolgt sie unfreiwillig, ist es Zwangsprostitution.

    Prostitution findet sich seit Anbeginn der Geschichtsschreibung, in allen Kulturen und Epochen, und ist eng mit der Geschichte der Frauenrechte, der Sexualität der Frau und der Geschichte der LGBT verknüpft.

    Die gesellschaftliche Bewertung unterliegt bis heute ungebrochen einem starken Wandel und wird von politisch-weltanschaulichen sowie religiösen Vorstellungen beeinflusst.

  • Puff

    Puff

    Bordell (von französisch bordel ‚Bretterhütte‘; Synonyme: FreudenhausEtablissement, umgangssprachlich auch Puff, veraltet Hurenhaus) ist die Bezeichnung für ein Gebäude oder Teil eines Gebäudes, in dem Menschen (meist Frauen) sexuelle Dienstleistungen anbieten und ausüben.

    Es gibt, insbesondere in Japan, auch Bordelle, wo die Anbieter der sexuellen Dienstleistung durch Sexpuppen ersetzt werden.

  • Quickie

    Quickie

    One-Night-Stand

    Ein One-Night-Stand (von englisch one-night stand in derselben Bedeutung; ursprünglich für „einmalige Bühnenaufführung“) ist eine im Prinzip einmalige sexuelle Begegnung. Der Begriff wurde ins Deutsche übernommen, nachdem er schon diese Bedeutung im Englischen hatte, und bezieht sich normalerweise nicht nur auf eine Begegnung in der Nacht.

    Obwohl die ursprüngliche Absicht oft ist, keine längere emotionale Bindung einzugehen, ist diese Entwicklung nicht im Prinzip ausgeschlossen.

    Im Mittelpunkt steht in der Regel die Erfüllung der eigenen, vor allem sexuellen Bedürfnisse und der des Partners, nicht jedoch der Aufbau einer Beziehung. Im Jargon von Kontaktanzeigen und Kontaktforen im Internet ist die Abkürzung ONS allgemein üblich.

  • Redlight District

    Redlight District

    Als Rotlichtviertel (in der Schweiz: Rotlichtquartier) bezeichnet man einen Bereich einer Stadt, in dem sich Prostitution und andere Arten des Sexgewerbes konzentrieren.

    Die zugehörige soziale Umgebung ist das Rotlichtmilieu.

    Der Begriff Rotlichtviertel wird in der Regel negativ wertend benutzt. Siehe hierzu auch Rotlicht (Prostitution).

  • Rollenspiele

    Erotisches Rollenspiel

    Ein erotisches oder sexuelles Rollenspiel ist eine Sexualpraktik.

    Dabei nehmen zwei oder mehr Sexualpartner teil, wobei jeder eine bestimmte Rolle übernimmt und sich dieser Rolle entsprechend verhält und gegebenenfalls kleidet bzw. verkleidet, um sich und/oder dem Partner Lust zu verschaffen.

  • Romanze

    Romanze

    Eine Liebesbeziehung (kurz: Beziehung; auch: romantische Beziehung) ist ein emotional intimes und meist sexuelles Verhältnis zwischen zwei Personen (Liebespaar), das durch gegenseitige Liebe und Mitfühlen, Interesse und Fürsorge geprägt ist und stets auch erotische Anziehung umfasst, wobei es sich hier nicht zwingend um genitale Erotik handeln muss, sondern – insbesondere bei sehr jungen Menschen – auch eine Erotik des Umarmens, Berührens und Küssens sein kann. 

    Liebe kann in einer Liebesbeziehung als Verliebtheit oder Leidenschaft, aber auch als stille innige Zuneigung in Erscheinung treten. 

    Liebende sind einander in wechselseitiger empathischer Aufmerksamkeit zugewandt (Rapport), einer Form von Umgang, die Wohlgefühl, Behagen und Harmonie hervorbringt und ähnlich wie die frühe Eltern-Kind-Beziehung in Vertrauen und Bindung einmündet.

     

     

Escort Service Berlin

  • Escort Modelle in Berlin
  • Escort Modelle Berlin
  • Escort Girl Modelle Berlin
  • Escort Teen Modelle Berlin
  • Escort Modelle für Berlin
  • Escort Modelle bestellen Berlin
  • Escort Privat Berlin
  • Escort Teens Privat Berlin
  • Privatmodelle Berlin
  • Escort Tag und Nacht Berlin
  • Escort Treffen Berlin
  • Escort Highclass Berlin
  • Haus Hotel Besuche Berlin
  • Sie sucht Ihn Erotik Berlin
  • Private Sexkontakte Berlin
  • Erotische Kontakte Berlin
  • Sextreff Berlin
  • Amateur Nutten Berlin
  • Escort Girls Berlin
  • Türkische Nutten Berlin
  • Sie sucht Sex Berlin
  • Erotik Escort Berlin
  • Hobby Hure Berlin
  • Billiger Escort Berlin
  • Escort Modelle in Berlin
  • Escort Modelle Berlin
  • Escort Girl Modelle Berlin
  • Escort Teen Modelle Berlin
  • Escort Modelle für Berlin
  • Escort Modelle bestellen Berlin
  • Escort Privat Berlin
  • Escort Teens Privat Berlin
  • Privatmodelle Berlin
  • Escort Tag und Nacht Berlin
  • Escort Treffen Berlin
  • Escort Highclass Berlin
  • Haus Hotel Besuche Berlin
  • Sie sucht Ihn Erotik Berlin
  • Private Sexkontakte Berlin
  • Erotische Kontakte Berlin
  • Sextreff Berlin
  • Amateur Nutten Berlin
  • Escort Girls Berlin
  • Türkische Nutten Berlin
  • Sie sucht Sex Berlin
  • Erotik Escort Berlin
  • Hobby Hure Berlin
  • Billiger Escort Berlin